Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

(1) Für alle Zustellungen und Dienste des Betreibers werden ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen geltend gemacht.

(2) Alle Produktnamen und Abbildungen sind ausschließlich im Besitz des Herstellers.

(3 Kaufverträge entstehen erst durch den schriftlichen Nachweis der Bestellung (Auftragsbestätigung) oder durch die Entgegenahme der Ware durch den Kunden. Dies kann unter Umständen erst nach Ablauf der Widerrufs-/Rückgabefrist geschehen. Für die Wahrung der Schriftform ist eine nicht unterschriebene Email ausreichend.

2. Lieferung und Liefervorbehalt

(1) Der Versand der Artikel erfolgt unmittelbar nach Eingang der Bestellung. Liegen die bestellten Produkte nicht vorrätig vor, erfolgt die Zustellung unmittelbar nach Selbstbelieferung.

(2) Bei nicht lieferbaren Artikel, ist es dem Verkäufer gestattet die Lieferung zu verweigern. Der Verkäufer hält es sich vor den Käufer umgehend über die fehlende Lieferbarkeit zu unterrichten und die vom Kunden bereits geleisteten Zahlungen umgehend zurückzuerstatten.

3. Porto und Verpackungskosten

(1) Die durch die Bestellung zusätzlich entstehenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis mit inbegriffen. Diese sind auf der Internetseite unter dem Punkt „Versandkosten“ einzusehen und werden während des Bestellungsprozesses separat angezeigt. Sofern keine versandkostenfreie Lieferung zugesichert ist, muss der Kunde zuzüglich für diese Kosten aufkommen.

(2) Bei Auslieferungen in Nicht-EU-Mitgliedstaaten können weitere Kosten wie Zölle, Steuern oder Gebühren anfallen. Diese sind vom Kunden zu tragen und richten sich nicht an den Anbieter, sondern direkt an die entsprechenden Zoll-bzw. Steuerbehördern. Dem Käufer wird dringend geraten, sich vorab bei den entsprechenden Zoll-bzw. Steuerbehörden über die Besonderheiten bzw. die zusätzlich anfallenden Kosten zu informieren.

4. Preise

(1) Jegliche vom Verkäufer angezeigten Preise auf der Internetseite sind Preise in Euro und beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

(2) Es werden stets die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung geltend gemacht.

(3) Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer wird dem Kunden zugestellt.


5. Rückgaberecht

(1) Das gesetzliche Rückgabe-/Widerrufsrecht gilt ausschließlich für Rechtsgeschäfte, die ein Verbraucher im Rahmen der bundesdeutschen Rechtsordnung abschließt. In diesem Fall billigt der Verkäufer die Rückgabe der bestellten Ware innerhalb von zwei Wochen, ohne dass es einer Begründung bedarf.

(2) Die Zwei-Wochen-Frist gilt ab dem Zeitpunkt der Entgegenahme der Bestellung durch den Kunden und dem Empfang der schriftlichen Belehrung über das Rückgabe-/Widerrufsrecht. Sie wird durch die Versendung der gesamten, unverbrauchten und intakten Ware an den Verkäufer gesichert.

(3) Dem Kunden werden bei der Warenrückgabe der Verkaufspreis, sowie die gängigen Versandkosten erstattet.

(4) Der Verkäufer trägt die Kosten der Rücksendung, wenn die gelieferte und die bestellte Ware nicht übereinstimmen und wenn der Betrag der zurückzusendenden Ware einen Wert von 40 Euro nicht überschreitet. Übertrifft der Warenwert 40 Euro, so trägt der Verkäufer die Kosten der Rücksendung nur wenn zum Zeitpunkt des Widerrufs noch keine Gegenleistung oder eine vertraglich ausgehandelte Teilzahlung erbracht wurde.

(5) Bei Rückgabe von beschädigter oder defekter Ware, ist der Käufer dazu gehalten dem Verkäufer Schadensersatz zu zahlen.

6. Eigentumsvorbehalt

(1) Die Ware bleibt, bis zur restlosen Bezahlung und bis zur gesamten Abwicklung/Ausführung jeglicher aus der Geschäftsbeziehung hervorgehender Forderungen, Eigentum des Herstellers (erweiterter Eigentumsvorbehalt).

Der Käufer hat keine Befugnis über die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware, (etwa durch Verkauf, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Schenkung, Gebrauchsüberlassung).

(2) Wenn der Kunde eine nicht vertragsgemäße Verfügung über die Ware unternimmt, werden der bezahlte oder zu bezahlende Kaufpreis oder anderweitige erhaltene oder zu erhaltende Leistungen des Erwerbers ersatzweise für die Ware herangezogen. Ab diesem Zeitpunkt gibt der Käufer alle aus einer etwaigen Veräußerung entstehenden Forderungen an den Verkäufer ab. Der Käufer ist nicht dazu berechtigt, diese Forderungen einzunehmen. Hinsichtlich der Abgabe hat der Käufer bei der Offenlegung der Abtretung gegenüber dem Erwerber mitzuwirken und diesen zu veranlassen, an den Verkäufer zu zahlen bzw. zu leisten. Unter Rücksichtnahme auf den verlängerten Eigentumsvorbehalt (Vorausabtretung der jeweiligen Kaufpreisforderung) verstößt eine Abtretung an Dritte, insbesondere an ein Kreditinstitut, gegen den Vertrag und ist daher gesetzeswidrig. Der Verkäufer ist jederzeit ermächtigt, die Verkaufsunterlagen des Käufers zu prüfen und dessen Abnehmer von der Abtretung zu informieren.

(3) Wird die Ware beim Kunden gepfändet, ist der Verkäufer umgehend darüber zu informieren, dass es sich bei dem gepfändeten Produkt um die vom Verkäufer gelieferte und unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware handelt. Diese Benachrichtigung erfolgt durch die Übersendung einer Abschrift des Zwangsvollstreckungsprotokolls und einer eidesstattlichen Versicherung.

(4) Übt der Verkäufer seine aus dem Eigentumsvorbehalt einhergehenden Rechte aus, ist der Kunde ausdrücklich nicht von seinen vertraglichen Bindungen gelöst.

7. Zahlungsbedingungen

(1) Die Abrechnung der bestellten Artikel erfolgt per Lastschrift, Paypal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Nachnahme oder Vorkasse. Bei Kunden mit Kundennummer wird auf Rechnung geliefert.

(2) Die Entrichtung der Beiträge auf Rechnung ist innerhalb von 10 Tagen per Überweisung und ohne Abzüge zu leisten. Gerät der Kunde einmal in Zahlungsverzug, erheben wir bei zukünftigen Bestellungen Anspruch auf Vorkasse. Diese wird auch verlangt, wenn es ich um größere Mengenbestellungen handelt.

(3) Handelt es sich um Kunden mit Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, Österreich oder Schweiz, so ist die Zustellung ausschließlich per Kreditkartenzahlung möglich.

(4) Bei nicht rechtzeitiger Zahlung der Ware durch den Kunden wird zunächst eine Zahlungserinnerung verschickt. Wird diese nicht berücksichtigt, so fallen pro Mahnung Gebühren in Höhe von 6 Euro an.

(5) Bei Zahlungen per Lastschrift ist der Verkäufer dazu ermächtigt, im Falle einer Rücklastschrift, die durch die Bank zusätzlich entstandenen Kosten der Rücklastschrift dem Kunden in Rechnung zu stellen, sofern dieser die Gründe für die Rücklastschrift zu tragen hat. In folgenden Fällen hat der Kunde die Gründe für die Rücklastschrift zu tragen:

  1. a) fehlerhafte oder falsche Angaben bei der Bankverbindung
  2. b) fehlende Bankkontodeckung seitens des Kunden
  3. c) Rücklastschrift des Einzahlungsbetrags durch den Kunden aus Gründen, die nicht durch den Verkäufer zu verantworten sind

(6) Der Einzug von SEPA Lastschriften beim Kunden erfolgt binnen 10 Tagen.

8. Gewährleistung / technische Angaben

(1) Die Garantie für die vom Kunden bestellte Ware beläuft sich auf zwei Jahre und gilt ab dem Datum der Zulieferung.

Handelt es sich beim Käufer um einen Unternehmer, eine juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, gilt die Gewährleistungsfrist für ein Jahr. Die Gewährleistungsfrist von zwei Jahren gilt nur, wenn der Käufer aufgrund von Körper- oder gesundheitlich bedingten Schäden, oder aufgrund anderer Beeinträchtigungen die auf höheres Verschulden zurückzuführen sind, Anspruch auf Schadensersatz erhebt.

(2) Bei gebrauchten Kaufgegenständen gilt die Garantiefrist nur für ein Jahr. Die Gewährleistungsfrist von zwei Jahren gilt nur, wenn der Käufer aufgrund von Körper- oder gesundheitlich bedingten Schäden, oder aufgrund anderer Beeinträchtigungen die auf höheres Verschulden zurückzuführen sind, Anspruch auf Schadensersatz erhebt.

(3) Handelt es sich beim Käufer um einen Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen, so ist dieser dazu gebunden die Ware sofort nach Erhalt zu überprüfen und Mängel umgehend schriftlich zu melden.

9. Informationspflichten

(1) Der Käufer ist durch die Bestellung dazu gehalten warheitsgetreue Angaben zu machen. Sollten sich die Kundendaten ändern, insbesondere Name und Anschrift, E-Mail Adresse, Telefonnummer, wird der Verkäufer umgehend durch den Kunden informiert.


10. Datenschutz

(1) Die bei der Bestellung erhobenen Daten werden vorschriftsgemäß gespeichert und konfidentiell behandelt

(2) Dem Verkäufer ist es jedoch gestattet die Daten zum Zweck der Bonitätsprüfung weiterzuleiten. Hiergegen kann der Kunde jederzeit Widerspruch einlegen.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Handelt es sich beim Käufer um einen Unternehmer, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögens, wird folgendes geltend gemacht:

Für sämtliche aus dem Vertrag resultierenden Verpflichtungen, sowie sämtliche aus der Gewährleistung entstehenden Ansprüche, gilt der Sitz des Verkäufers als Erfüllungsort.

Der Firmensitz des Verkäufers gilt als Gerichtstand.

12. Sonstige Bestimmungen

Verlieren einzelne dem Vertrag zugrunde liegende Bestimmungen ihre Gültigkeit, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen inbegriffen, so betrifft dies nicht den Rest der Bestimmungen.

13. Aufklärung gemäß Fernabsatzgesetz

Aufgrund bestehender gesetzlicher Verpflichtung (Fernabsatzgesetz) zur Aufklärung bei Verkäufern, die ausschließlich durch die Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zustande kommen, wird Folgendes festgehalten:

a) Anbieterkennzeichnung

Das auf der Internetseite www.tigovit.com vorzufindende Angebot, ist ein Angebot folgender Firma:

Tahovital UG
Emil-Geis-Straße 4
82031 Grünwald
Deutschland
Tel: +49 89 12223701
info (at) tigovit (punkt) de

b) Vertragsabschluss

Der Käufer sieht von einer Annahmerklärung ab. Sobald die Bestellung durch Klick auf die entsprechende Schaltfläche (“Kaufen” bzw. sinngemäße Formulierung) eingegangen ist, erhält der Kunde eine Bestätigungsemail, in welcher die genauen Angaben der Bestellung aufgelistet sind. Dadurch wird die Bestellung des Kunden geltend gemacht, spätestens jedoch mit dem Erhalt der Lieferung.

c) Liefervorbehalt

Ist die bestellte Ware ausnahmsweise nicht zustellbar, oder wird die vier Wochen Lieferfrist überschritten, so wird der Kunde schnellstmöglich über den genauen Liefertermin durch den Verkäufer informiert, oder ggfls. darüber, dass die Zustellung nicht erfolgen kann.

d) Preise und Zusatzkosten

Alle Beträge sind Beträge in Euro und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Es sind stets die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung verbindlich/ gültig.

e) Rückgaberecht

Ausschließlich für Rechtsgeschäfte, die eine natürliche Person zu Zwecken abschließt, die weder gewerblicher Natur sind, noch aus selbstständigen Berufstätigkeiten hervorgehen, gestattet der Verkäufer das Rückgaberecht von zwei Wochen, ohne dass ein konkrete Grundangabe erforderlich ist.

f) Datenschutz

Die bei der Bestellung aufgenommen Daten werden gemäß des Bundesdatenschutzgesetz archiviert und vertraulich behandelt. Es steht dem Verkäufer jedoch frei, Daten zum Zwecke der Kreditprüfung an andere Firmen oder Auskunfteien weiterzuleiten.

Widerrufsrecht für Verbraucher
(Als Kunde gilt jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft abschließt, dessen Ziele weder gewerblicher Natur sind, noch einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zuzuordnen sind.)

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Der Kunde hat das Recht den Vertrag innerhalb von vierzehn Tagen zu lösen, ohne dass ein Grund angegeben werden muss.

an dem an der Kunde oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware entgegengenommen hat, falls diese im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt wurde und auch einheitlich geliefert wird bzw. werden soll.

an dem an der Kunde oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware entgegengenommen hat, falls diese im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt wurde und auch getrennt geliefert wird bzw. werden soll.

an dem an der Kunde oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware entgegengenommen hat, sofern der Kunde eine Ware bestellt hat, die in mehreren Teisendungen oder stückweise geliefert wird bzw. werden soll.

Zur Ausübung des Widerrufsrecht, muss der Kunde den Anbieter (Tahovital UG, Emil-Geis-Str. 4, 82031 Grünwald, Tel: +49 89 12223701, info@tigovit.de ) anhand einer unmissverständlichen Erklärung (z.B. per postalisch eingereichtem Brief, Telefax oder E-Mail) über den Entschluss den Vertrag aufzulösen informieren. Hierzu kann das beigelegte Muster-Widerrufsformular verwendet werden, was jedoch nicht zwingend erforderlich ist.

Zur Einhaltung der Widerrufsfrist ist es ausreichend, wenn der Kunde die Erklärung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsrist einreicht.

Folgen des Widerrufs

Sollten der Kunde diesen Vertrag auflösen, so ist der Verkäufer dazu verpflichtet alle Zahlungen die er vom Kunden empfangen hat, Lieferkosten inbegriffen (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die vom Anbieter angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), umgehend und spätestens nach vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Nachricht über den Widerruf dieses Vertrags bei dem Anbieter eingegangen ist. Für diese Rückzahlung nutzt der Anbieter dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion verwendet hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes mit dem Kunden vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Dem Verkäufer steht es jedoch zu, die Zahlung solange zu verweigern, bis er die Ware zurückerhalten hat oder ein Nachweis über den Rückversand der entsprechenden Ware vorliegt/vorgelegt wird, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Kunde ist dazu gehalten die Ware umgehend, spätestens jedoch vierzehn Tage nach dem Tag, an dem er den Anbieter über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet hat, zurückzusenden oder direkt zu übergeben. Die Frist ist gesichert, wenn der Kunde die Ware vor Ablauf der vierzehntägigen Frist abschickt.

Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Warenrücksendung.

Für einen potenziellen Wertverlust muss der Kunde nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust einem zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit dem Kunden zuzuordnen ist.

Ausschluss- bzw. Erlöschensgründe

Das Widerrufsrecht liegt nicht vor bei Verträgen

zur Zustellung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Produktion eine gesonderte Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden entscheidend ist oder die zweifelsohne auf die persönlichen Wünsche des Kunden zugeschnitten sind;

Zur Zustellung von Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen, abgesehen von von Abonnement-Verträgen.

zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis erst bei Vertragsschluss festgelegt worden ist, die jedoch frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss zugestellt werden können und deren aktueller Wert von Marktschwankungen abhängig ist, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;

Das Widerrufsrecht verliert vorzeitig an Gültigkeit, bei Verträgen

zur Zustellung von Waren, die aus Gesundheitsschutz- oder Hygiene bedingten Gründen nicht rückgabetauglich sind, weil ihre Versiegelung nach der Lieferung abgetrennt wurde,

zur Zustellung von Waren, die aus Gesundheitsschutz- oder Hygiene bedingten Gründen nicht rückgabetauglich sind, weil ihre Versiegelung nach der Lieferung abgetrennt wurde,

zur Zustellung von Ton- oder Videoaufnahmen, sowie Computersoftware in einer verschlossenen Packung, wenn der Verschluss nach der Zustellung entfernt wurde.


Muster-Widerrufsformular

(Falls Sie den Vertrag auflösen möchten, dann füllen Sie bitte folgendes Formular aus und senden Sie es zurück )

– An Tahovital UG, Emil-Geis-Str. 4, 82031 Grünwald, Tel: +49 89 12223701, info (at) tigovit (punkt) de :

– Hiermit widerrufe(n) ich/ wir (*) den von mir/ uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/
die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/ erhalten am (*)

– Name des/ der Verbraucher(s)
– Anschrift des/ der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/ der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum

(*) Unzutreffendes streichen.